Please select a star rating before submitting your review

Iwoleit, Michael K.: Psyhack

Preis:

Michael K. Iwoleit
Psyhack
Broschur, 224 Seiten

Marek Yanner ist BioTech-Agent und führt für zwielichtige Geschäftemacher abscheuliche Aufträge aus. Der Mensch ist um die Mitte des 21. Jahrhunderts die wichtigste Handelsware für die Privilegierten, sein Nutzen so viel wert wie das, was Geist und Körper zu bieten haben. Damit Yanner nicht zu viel über sein Handeln nachdenkt und außerdem nicht eines Tages zum Erpresser werden kann, wird ihm jedes Mal nach Abschluss die Erinnerung genommen. Zugleich werden ihm für den nächsten Auftrag wichtige Informationen implantiert, zumeist von ehemaligen Mitarbeitern der Firmen, für die Yanner eingesetzt werden soll. Dabei geht eines Tages etwas schief: Yanner behält nicht nur einen Teil seiner Erinnerungen, sondern ein Psyhack zwingt ihn dazu, einen grausamen Mord an einem hohen Funktionär des Riesenkonzerns Neuran zu begehen. Verfolgt von Polizei, Neuran und den eigenen Leuten hat Yanner keine andere Wahl, als seine Vergangenheit wiederzufinden, um das Motiv für den Mord aufzuklären, von wem und wofür er benutzt wurde. Er beschreitet einen Pfad des Schreckens …

Die ursprüngliche Novelle erhielt 2006 den Deutschen Science Fiction-Preis, 2008 errang der Roman den 2. Platz des Kurd Lasswitz-Preises und des Deutschen Science Fiction-Preises.

 

Michael K. Iwoleit
Psyhack
Broschur, 224 Seiten